Freitag, 11. Mai 2018

Florian Bart Vorsitzender der Arbeitsgruppe Kommunales


Jüngster Stadtrat leitet Sulzbach-Rosenberger CSU-Gremium

Florian Bart (3.v.l) heißt der neue Vorsitzende der CSU-Arbeitsgruppe Kommunales. Ihm gratulierten (v.l.) FU-Vorsitzende Nicole Selendt, 2. Bürgermeister Günter Koller, Fraktionsvorsitzender Dr. Stefan Morgenschweis, CSU-Ortsvorsitzender Dr. Patrick Fröhlich und ASP-Vorsitzender Lothar Bedritzki.

Auf der vergangenen Vorstandssitzung der Sulzbach-Rosenberger CSU wurden zahlreiche inhaltliche Themen diskutiert. Dabei legten die Kommunalpolitiker sich auf eine Themenmischung zugunsten der gesamten Bevölkerung in Sulzbach-Rosenberg fest. „Unser Ziel muss es sein, für alle Bürgerinnen und Bürger Verbesserungen auf den Weg zu bringen. Dafür wollen wir inhaltlich arbeiten und uns einsetzen“, erläuterte CSU-Ortsvorsitzender Dr. Patrick Fröhlich.


Pflicht vor Kür

Fraktionsvorsitzender Dr. Stefan Morgenschweis bekräftigte dabei die CSU-Forderung nach Pflicht vor Kür. „Die Generalsanierung der Krötensee-Mittelschule, die Ertüchtigung der Feuerwehren in Siebeneichen und Großalbershof, die Sanierung der städtischen Brücken und die Gewährleistung ausreichender Kinderbetreuungsplätze muss Vorrang vor allen freiwilligen Leistungen haben. Dies ist für uns nicht verhandelbar“, so der Fraktionschef.


Vernetzung der gesamten Partei

Um künftig möglichst alle interessierten Mitglieder der Partei und ihrer Arbeitsgemeinschaften und Arbeitskreise einzubinden, wurde die Arbeitsgruppe Kommunales ins Leben gerufen. Unter Vorsitz von Florian Bart wird die CSU künftig ihre Themen sammeln, bearbeiten und in die Fraktion einbringen. „Mit Florian Bart haben wir an der Spitze nicht nur den jüngsten Stadtrat, sondern vor allem einen hochengagierten, mit beiden Beinen im Leben stehenden Stadtrat“, freute sich 2. Bürgermeister Günter Koller über die einstimmige Wahl Barts.


Hand in Hand mit Bürgern

Bart selbst sprach von einer wichtigen Aufgabe, die er mit Respekt angehe. „Für mich geht es darum, die Meinungen der anderen Parteimitglieder, aber auch die Wünsche und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger aufzunehmen. Als CSU wollen wir präsent sein – auch und gerade in einer Zeit, in der wir vor Ort gerade keinen Wahlkampf haben. Dies halte ich insgesamt für zentral in der künftigen Stadtpolitik: Umsetzen, was die Menschen wirklich wollen“, schilderte Bart.


Regelmäßige Sprechstunden und Kontaktadresse

Um direkt Nägeln mit Köpfen zu machen, kündigte die CSU regelmäßige Sprechstunden im Zweiwochenturnus in der Geschäftsstelle an. Dort wird immer ein Lokalpolitiker für die Menschen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Darüber hinaus können die Bürgerinnen und Bürger jederzeit Ihre Anliegen an kontakt@csu-suro.de senden und hier auch eine Rückrufbitte hinterlegen. „Die Menschen ernst nehmen beginnt damit, ihre Anliegen aufzunehmen – egal worum es geht. Das wollen und werden wir als CSU künftig noch stärker umsetzen“, so Vorsitzender Fröhlich abschließend.


26. 08.
15:00 Uhr - 19:00 Uhr

ASP Sulzbach-Rosenberg

Sommerfest


15. 09.
15:00 Uhr - 20:00 Uhr

ASP Sulzbach-Rosenberg

Besichtigung Freilandmuseum Goglhof


weitere Termine